Einfach Barfuß

Gründe für und gegen das Barfußlaufen

Pro

Contra

Kostenlos

Zum Barfußlaufen benötigt am keine Investition. Alles was man Braucht hat uns die Natur mit gegeben.

Natürlicher Laufstil

Beim laufen ohne Schuhe bekommen die Füße wieder mehr Bewegungsspielraum und die Muskulatur wird aktiviert. Das Fundament unseres Körbers wird dadurch stabilisiert

Krankheiten

Beim Barfuß laufen ist der Fuß immer in Bewegung und steckt nicht eingepfercht in dunklen engen Schuhen. Dadurch haben Krankheiten wie Fußpilz keine Chance sich zu entwickeln.

Fehlstellungen

Fehlstellungen wie Plattfüße, Senkfüße, Spreizfüße, Hohlfüße, Knickfüße usw. werden verhindert.

Mehr Gefühl

Auf wiesen oder weichem Waldboden ist Barfuß laufen eine Wohltat für die Psyche und Physis.

Warme Füße

Durch Barfuß laufen bekommen die Füße mehr Freiheit. Der Fuß hat mehr Platz und wird breiter. Dadurch können sich die Blut- und Lymphgefäse ausbreiten.

Hygiene

Die Füße kommen direkt mit dem Boden in Kontakt. Der Schmutz der daran hängen bleibt läßt isch leicht wieder abwaschen. Das ist jedenfalls hygeniescher als die feucht-warme Armosphäre, die sich bildet, wo sich Fußpilze so richtig wohlfühlen.

Erkältung

Barfußlaufen trainiert das Immunsystem. Ist also sogar eine gute Vorbeugung.

Schuhe schützen

Schuhe schützen den Fuß. In vielen Bereichen ist es notwendig, Schuhe zu tragen. Das gleiche gilt auch für unsere Hände.

Sieht  komisch aus

Barfußläufer sind in unserer Zeit selten und fallen auf. Man wird komisch angeschaut.

Go to top
Template by JoomlaShine